Im Aquarium

Im Aquarium

Sonntag, 18. Dezember 2016

Vom Wert des Zweifels

Hin und wieder kommt es vor, dass ich unsicher werde und mich frage: Stehst du wirklich auf der richtigen Seite, hast du recht mit deiner Kritik am Feminismus, oder begehst du gerade einen furchtbaren Irrtum? Ist es nicht vermessen zu glauben, du seist im Besitz der Wahrheit, während die öffentliche Meinung und ein großer Teil deiner Freunde sich irrt? Ist es nicht viel wahrscheinlicher, dass du derjenige bist, der falsch liegt? Könnte es nicht sein, dass du die Dinge nicht richtig durchschaut und dich von Demagogen hast verführen lassen? Sind möglicherweise nicht die Feministen, sondern wir Feminismuskritiker diejenigen, die sich in Gruppenzusammenhängen bewegen, in denen sich alle gegenseitig bestätigen und dadurch immer weiter von der Realität entfernen?

Samstag, 15. Oktober 2016

BMFSFJ, Teil 8: Die Übelste und die anderen

Den Titel der Miss Achtung für die männerfeindlichste Frauenministerin seit Gründung des BMFSFJ erhält, wenig überraschend: Manuela Schwesig. Applaus!

Dienstag, 4. Oktober 2016

BMFSFJ, Teil 7: Wer ist die Übelste im ganzen Land?

Alles redet von der Präseidentenwahl in den USA, dabei kann man dort nur zwischen zwei Übeln wählen. Hier dagegen gibt es die Möglichkeit, gleich sechs Übel miteinander zu vergleichen.

Mittwoch, 28. September 2016

BMFSFJ, Teil 1: Claudia Nolte

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) existiert seit dem 17. November 1994 (die Vorläufer lasse ich mal weg). In dieser Zeit wurde es von sechs Ministerinnen geleitet. Zeit für eine Bilanz.

Dienstag, 6. September 2016

Fragen

Wenn künftige Generationen auf unsere Zeit zurückblicken, werden sie sich dann fragen, welch kollektiver Irrsinn die Menschen geritten hat, dass sie das Offensichtliche nicht wahrhaben wollen und den Feminismus immer noch für eine fortschrittliche Bewegung halten?

Donnerstag, 4. August 2016

Die feministische Krake

Der Feminismus ist die einzige Bewegung, der der Marsch durch die Institutionen hundertzehnprozentig gelungen ist, schneller, müheloser und umfassender als jede andere. Systematisch haben die Verfechterinnen dieser Ideologie die Machtzentren des Staates unterwandert.

Montag, 25. Juli 2016

Der hundertjährige Geschlechterkrieg

Ich möchte ja niemanden deprimieren, aber Tatsache ist, dass wir seit mindestens hundert Jahren gegen Männerverachtung und Frauenbevorzugung kämpfen, ohne einen Schritt voranzukommen.